ISDN LineMaster Lite

 
LineMaster Lite (Bild)
  Der ISDN-LineMaster Lite ist speziell für die Anschaltung von ISDN-Endgeräten und -Systemen entwickelt worden. Er repräsentiert in seiner Funktion die Telekom-Vermittlungs-Stelle (Central Office). Das Übertragungs-Protokoll wird als konformes Protokoll-Normal vorausgesetzt.

Das Grundgerät kann mit den folgenden Protokoll-Versionen geliefert werden: ETSI (Europa, Q931) und ( NAT-1, 5ESS, DMS100 (Nordamerika).

Der LineMaster Lite wird über eine externe Stromversorgung betrieben (Steckernetzteil). Das Gerät ist mit einem Akku ausgerüstet und wiegt nur 1 kg.
 
 
Ports und Verbindung
  Zwei S- oder U- (2B1Q) Interfaces, von denen jeder B-Kanal mit jedem anderen B-Kanal des Gerätes über Wähl- oder Fest-Verbindungen verbunden werden kann. X.25 Verbindungen sind über die zwei BRI-Ports realisierbar.  
 
Konfiguration
  Die Konfiguration des ISDN-LineMasters Lite ist mit einem handelsüblichen PC über die COM-Schnittstelle ausführbar. Die Grund-Konfiguration ist der NT-Mode (Central Office Simulator).  
 
Transparent-Mode
  Nicht verfügbar im ISDN-LineMaster Lite.  
 
Leistungsmerkmale des Grundgerätes
  Das Grundgerät ist nach Q931 "Blue Book"mit folgenden Leistungs-Merkmalen ausgerüstet: CLIP, CLIR, MSN, DDI, SUB  
 
Erweiterte ETSI-Leistungsmerkmale*
  Nicht verfügbar im ISDN-LineMaster Lite.  
 
Analyser*
  Nicht verfügbar im ISDN-LineMaster Lite.  
      (*) nicht im Standardlieferumfang enthalten.